GKS Schülerfirma Holz

Reparatur und Wiederverwendung von Holz
Anfang des Schuljahres 2014/2015 wurde die Schülerfirma “Nachhaltige Schul- und Holzwerkstatt” des Gottfried-Keller-Gymnasiums gegründet. Ziel der jahrgangsübergreifenden Unternehmung ist die Herstellung von Holzprodukten aus gebrauchtem Material (Vollholz).

Die Schülerfirma besteht aus 15 Schüler_innen zweier Wirtschaftsseminar-Kurse, die eng mit der Holz AG der 7. und 8. Klassen zusammenarbeitet. Die Schüler lernen sowohl die theoretischen als auch die praktischen Schritte einer Firmengründung und die Arbeitweisen innerhalb eines Betriebes kennen. Spezialisiert hat sich die Schülerfirma auf handwerkliche Produkte aus recycelten Hölzern und Metallen, die sie selbst konzipieren und eigenhändig herstellen.

Es wird versucht, eine möglichst große Produktauswahl an Holz- und Metallwaren bereit zu stellen, die die Kunden auch nach ihren gewünschten Maßen bestellen können.
Die aktuelle Angebotspalette:
- Teller
- Schalen
- Teelichthalter
- Schneidebretter
- Regale

Bisherige Verkaufsstellen waren Schulfeste, z. B. der Tag der offenen Tür, das Sommerfest und der Weihnachtsbasar sowie das alljährliche INSEL-Fest auf dem Mierendorffplatz.
Die Firmengründung soll dazu beitragen, die Holz- und Metallprodukte kontinuierlich anzubieten und einen größeren Kundenstamm aufzubauen. Um sich als selbständige Schülerfirma mit stetig wachsender Produktauswahl zu etablieren, werden unterstützende Partner benötigt, die mit Materialspenden zum Erfolg beitragen.