DorfwerkStadt e. V.

DorfwerkStadt e. V.

Die DorfwerkStadt auf der Mierendorff-INSEL

Die DorfwerkStadt arbeitet seit 2000 als gemeinnütziger und eingetragener Verein an der kontinuierlichen Begleitung kommunaler Planungs- und Entwicklungsprozesse, überwiegend in Berlin und Brandenburg.

Auf der Mierendorff-INSEL ist die DorfwerkStadt Träger der Stadtteilkoordination. Im Rahmen des vereinfachten Stadtteilmanagements des Bezirksamts Charlottenburg-Wilmersdorf wurde dafür Ende 2007 das Kiezbüro im Sozialraum Mierendorff-INSEL eingerichtet.

Das Kiezbüro informiert, vernetzt, berät und begleitet Einwohner_innen und Akteur_innen in der Nachbarschaft, die eine zentrale Anlaufstelle für Anliegen in ihrem direkten Lebensumfeld suchen. Ideen und Projekte zur Verbesserung der Lebensqualität auf der Mierendorff-INSEL können vom Kiezbüro mitentwickelt, koordiniert und begleitet werden.

Als Schnittstelle zwischen aktiver Bürgerschaft, Verwaltung und Politik lenkt das Kiezbüro die jeweiligen Anliegen in die passenden Kanäle und erreicht damit eine bessere Wirksamkeit aller am gesellschaftlichen Wandlungs- und Verhandlungsprozess Beteiligten.

DorfwerkStadt & NMI 2030

Mit der Vision “Die nachhaltige Mierendorff-INSEL 2030″ trat die Entwicklung des Quartiers 2014 in eine neue Phase ein. Das Engagement der DorfwerkStadt zielt darauf ab, dass alle Akteur_innen vor Ort die Entwicklung zur Modellregion für Nachhaltigkeit gemeinsam vorantreiben.

INSEL-FORUM 2 - Strassenverkehr auf der nachhaltigen Mierendorff-InselEin Antrag an den Bezirk in 2014 für die Unterstützung der Initiative NMI 2030 aus Pilot FEIN-Mitteln des Berliner Senats wurde bewilligt. Damit konnten erste Maßnahmen zur Sensibilisierung der Bevölkerung in Bezug auf nachhaltiges Handeln umgesetzt werden.

Der gemeinsame Auftritt als “Die nachhaltige Mierendorff-INSEL 2030″ (NMI 2030) mit den Verantwortungspartnern Berlin Mierendorff-INSEL sowie der Unternehmergemeinschaft Mierendorff-INSEL auf dem INSEL-Kiezfest im September 2014 war der Startschuss für eine Vielzahl von Aktivitäten zur Beteiligung an der kleinteiligen Verwirklichung dieser großen Vision.

Mit INSEL-Foren zum Thema Nachhaltigkeit, Stadtausflügen zu anderen Nachhaltigkeitsinitiativen Berlins, Arbeitsgemeinschaften wie “Verkehr” oder “INSEL-Rundweg” sowie einer Steuerungsrunde als Abstimmungsgremium, treibt die DorfwerkStadt die Entwicklung der NMI 2030 konsequent voran. Für die Umsetzung stehen auch für 2015 PILOT Fein-Mittel zur Verfügung.

Zukunftsstadt & DorfwerkStadt

Gemeinsam mit dem Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf hat die DorfwerkStadt einen Antrag für die nachhaltige Stadtentwicklung der Mierendorff-INSEL beim Wettbewerb Zukunftsstadt des Bundesministeriums für Forschung und Bildung erfolgreich eingereicht. Nun stehen bis Ende März 2016 Mittel zur Verfügung, um beteiligungsorientiert die bisherigen Gedankenansätze der NMI 2030 in einen Strategieansatz zu überführen, und damit vielleicht auch die zweite Auswahlstufe des Bundeswettbewerbs zu erreichen.

INSEL-FORUM 1 - Wahrnehmung nachhaltige Mierendorff-Insel

Ziel ist es, im Miteinander von Einwohner_innen und Nutzer_innen vor Ort mit Verwaltung, Wirtschaft, Politik und Wissenschaft nachhaltige und zukunftsträchtige Entwicklungsschwerpunkte für die Mierendorff-INSEL zu erarbeiten und abzustimmen.

Die DorfwerkStadt sieht sich als ein Träger der Gemeinwesenarbeit vor Ort, der den Nutzer_innen des Quartiers sein Fachwissen zur Verfügung stellt, um Projektideen in umsetzbare Projekte zu überführen. Neben der ideellen fachlichen Unterstützung (Projektmanagement) versucht sie, die Inhalte der NMI 2030 auch in größere Projektzusammenhänge einzubinden (z. B. gemeinsame Antragsstellung mit Fraunhofer Fokus im EU-Programm Horizont 2020).

Ziel bleibt es, für die Bevölkerung möglichst viele Berührungspunkte mit den unterschiedlichsten Aspekten von Nachhaltigkeit schaffen zu können.

DorfwerkStadt e. V.

Die DorfwerkStadt engagiert sich u. a. in den Gebieten Partizipation – von Dorfentwicklung bis Stadtteilkoordination – Vermittlung und Umsetzung von Beteiligungsansätzen sowie Beratung/Coaching von Teams und Einzelpersonen.

Die DorfwerkStadt ist landesweit anerkannter Freier Träger der Jugendhilfe gem. § 75 SGB VIII.

Ansprechpartner_innen

Andrea_Isermann-KühnDorfwerkStadt e. V.:
Andrea Isermann-Kühn

(Geschäftsführerin)
DorfwerkStadt e. V.
Mierendorffstraße 6
10589 Berlin
Tel: 030 – 344 58 74
Fax: 030 – 340 96 348
team(at)dorfwerkstadt.de

Holger_Daugs
Holger Daugs
(Vereinsvorstand)

 

 

Astrid_Scheld
Astrid Scheld
(Kiezkoordinatorin)

 

 

Katja_Stephan
Katja Stephan
(Mitarbeiterin DorfwerkStadt)